Durchblicker in Jericho

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrags-Kategorie:Blog

Kinderbibelwoche 2020

In der Galerie finden Sie weitere Bilder von der Kibiwo hier klicken

Kibiwo in Jericho – Schwungvolle Lieder, ausreichend Sonnenschutz und viel zu Trinken trugen trotz hochsommerlicher Temperaturen zu einer guten Stimmung auf dem Freizeitgelände bei. Zusammen mit dem berühmten Fotografen Willi Wickelkraut von Witzighausen reisten die Kinder zurück in das Jericho vor über 2000 Jahren. Gespannt verfolgten sie dort das Geschehen und lernten den Zöllner Zachäus kennen – und einen Durchblicker mit Mut, den Bettler Bartimäus. Obwohl er blind ist, sieht er mit dem Herzen gut. Er erkennt, dass der reiche Zachäus eigentlich im Herzen arm ist. Bartimäus hofft, dass Jesus ihm hilft. Und tatsächlich: Jesus begegnet den beiden und verändert ihr Leben.             
Natürlich gab es noch mehr zu entdecken, und unter der kundigen Führung der Reiseleiterin Rahab stürzten die Kinder sich ins bunte Getümmel. Zwei Tage lang konnten sie an verschiedenen Ständen „Geld“ verdienen. Zum Beispiel beim Flechten, Holzfälllen, Bauen, Schreinern oder im Kunstatelier. Anschließend konnte es am Kiosk, beim Fußball oder entspannten Zurücklehnen in der Leseecke oder bei einer Massage wieder ausgegeben werden.                                                                                   
Am letzten Tag fand sogar eine Olympiade statt, bei der Körper und Sinne herausgefordert waren. In Gruppen durften die Kinder in verschiedenen Disziplinen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen: ob beim Hör-Memory, Wassertransport oder im Gummistiefel-Weitwurf.                     
Alles in allem eine kreative, gelungene Kinderbibelwoche – trotz Corona!

Schreibe einen Kommentar